60 Jahre Mitgliedschaft in der vbba – Carsten Fischer

Vor gut einem Jahr feierte die vbba ihr „60-jähriges“ – im August 2016 konnte Carsten Fischer sein 60-jähriges Mitgliedsjubiläum begehen. Dieses stolze Jubiläum nahm der Landesvorsitzende der vbba Baden-Württemberg Christian Löschner zum Anlass, den Jubilar und seine Frau Gabriele zu Hause in Laufenburg, nah der Schweizer Grenze, zu besuchen und ihm herzliche Grüße und Glückwünsche des vbba-Bundesvorsitzenden Waldemar Dombrowski und des Landesvorstands der vbba Baden-Württemberg zu überbringen.

Gemeinsam wurde bei Kaffee und Kuchen auf ein bewegtes Berufsleben zurückgeblickt: 45 Dienstjahre durch fast alle Abteilungen, in einigen Städten und auf allen vier Ebenen der Bundesanstalt: „Wir haben einen der interessantesten Berufe, den es gibt.“

Christian Löschner und Carsten Fischer

Carsten Fischer begann 1955 zunächst eine Ausbildung im damaligen Arbeitsamt Hamburg, bevor er dann 1956 als Inspektorenanwärter seine Ausbildung fortsetzte – und in die vbba eintrat. Nach bestandener Prüfung 1959 zog es den begeisterten Skifahrer aus dem hohen Norden im „Wanderjahr“ ins Dreiländereck, zum damaligen Arbeitsamt Lörrach. Hier durchlief er alle Abteilungen und konnte so praktische Erfahrungen sammeln.
Nach einigen Jahren und verschiedenen Stationen in Norddeutschland nutze er 1964 die Chance und bewarb sich zurück in den Bezirk Lörrach – auf die ausgeschriebene Stelle des Nebenstellenleiters Zell im Wiesental. Ab 1968 war er Leiter der Dienststelle Bad Säckingen – und blieb dies bis zu seinem Ruhestand im Jahr 2000. Zwischenzeitlich war Carsten Fischer auch mit anderen Dienstposten betraut, so auch in der Hauptstelle in Nürnberg und im Arbeitsamt Ravensburg. Thematisch gekennzeichnet war seine Tätigkeit insbesondere vom Strukturwandel in der Textilindustrie, der Qualifizierung der Arbeitslosen, der Anwerbung von Gastarbeitern und die Beratung von Aussiedlern. Hierbei ließ er sich mit viel Ideenreichtum immer davon leiten, was pragmatisch war – und den Menschen half. Wichtig waren ihm die Menschen mit ihrer unendlichen Vielfalt im Lebensweg und der Persönlichkeit.

Darüber hinaus war Carsten Fischer als Redakteur im Team der Reihe „Ihre berufliche Zukunft“ (Informationen für Arbeitnehmer ohne Berufsausbildung) tätig, richtete 1986 den vierteljährlichen Behörden-Stammtisch in Bad Säckingen ein, der noch immer regelmäßig stattfindet. Zudem engagierte er sich während der Gründung und später als langjähriger Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft berufliche Fortbildung Landkreis Waldshut.

Vielseitig interessiert und engagiert ist Carsten Fischer immer gewesen – und ist es auch heute noch. So fördert er zusammen mit seiner Frau seit über 30 Jahren noch immer mehrere Patenkinder in verschiedenen Ländern der Welt. Auch andere gemeinnützige Hilfsprojekte können auf ihre Unterstützung zählen.

Die Zeit verging wie im Flug – so interessant und spannend war es. Gabriele und Carsten – herzlichen Dank für Eure Gastfreundschaft und den interessanten Austausch.

Print Friendly, PDF & Email
2017-02-06T22:12:45+00:00
42

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer > Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen